Willkommen

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Schulhomepage des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Freiberg.

Lesenacht

Das Programm finden Sie hier!

Weihnachtskonzert

Am Freitag vor dem 1. Advent laden die Ensembles der Schule zum diesjährigen Weihnachtskonzert ein, mit dem sie ihr Publikum auf die „WUNDERVOLLE WEIHNACHTSZEIT“ einstimmen möchten. Ein farbenfrohes Programm aus verschiedenen Epochen wird an diesem Abend von den Chören und dem Orchester geboten und auch das gemeinsame Singen mit den Gästen wird wie jedes Jahr Bestandteil des Konzertabends sein, zu dem Sie die Mitwirkenden herzlich einladen.

 

Der Kartenvorverkauf zu 5 € beginnt am 17.11.2017 in den Sekretariaten, bei den Musiklehrern sowie im Taschenbuchladen auf der Burgstraße. Allen Sängern und Instrumentalisten wünschen wir für die kommenden Proben gutes Gelingen und viel Erfolg beim Konzert. Die Musiklehrer  

Projekt: ,,Klasse Klima - heißkalt erwischt“

Am 20.10.17 nahm die naturwissenschaftliche Profilgruppe B der Klassenstufe 8 unseres Gymnasiums am Projekt ,,Klasse Klima – heißkalt erwischt“ teil. Dieses Projekt bringt aktiven Klimaschutz deutschlandweit an weiterführende Schulen. Es wird  vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. An unserem Aktionstag führten wir eine konsumkritische Stadtrallye durch die Freiberger Altstadt durch. Zusammen mit der Regionalkoordinatorin Sachsens, Antje Mathaj, den Geoökologiestudenten Louis und Elli sowie unserer Lehrerin, Frau Matthes, sind die Schüler dem klimaschädlichen Konsum auf der Spur gewesen. In drei Gruppen wurden verschiedene Läden, wie zum Beispiel den Eine-Welt-Laden, den Bioladen Querbeet und die Bäckerei Möbius besucht. Dort informierten sich die Schüler über die angebotenen Waren: Wo kommen diese her? Werden sie fair gehandelt? Und was passiert eigentlich mit den unverkauften Waren am Ende des Tages?

Naturwissenschafliche Profilgruppe B der Klassenstufe 8 mit Louis, Antje und Elli (Foto: S. Matthes)

Chorlager

In der Zeit vom 02.-04.11.17 fand unser alljährliches Chorlager in der Jugendherberge  in Sayda statt. Dort arbeiteten die Sänger ganz fleißig an der Vorbereitung  unseres Weihnachtskonzertes am 01.12.17.

13. Nepallauf

Zum 13. Nepallauf riefen die Mitglieder der Schülerfirma „Namastè Nepal“ am Wochenende vom 15.9. bis 17.9.2017 und viele folgten diesem Ruf. Ein großes Dankeschön an alle Läufer, Schwimmer, Organisatoren und Helfer für das tolle Ergebnis.

Schüleraustausch mit Russland

Während der deutsch-russischen Schülerbegegnung vom 28. April bis zum 5. Mai 2017 haben wir uns um die sowjetische Kriegsgräberstätte in Freiberg gekümmert und das Kriegsgefangenenlager Zeithain besichtigt. Dort haben wir viele Eindrücke über die Umstände während des Zweiten Weltkrieges an der Front oder im Arbeitslager anhand von berührenden Einzelschicksalen erfahren.

 

In der Zeit der Begegnung, die mit Unterstützung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. möglich wurde, haben wir den russischen Schülern aus dem zentralrussischen Tambov mit viel Spaß unsere Heimat gezeigt, indem wir z.B. das Freiberger Stadttheater besucht haben, in der Sächsischen Schweiz wandern waren oder Dresden besichtigten.

Durch unseren vorausgegangenen Besuch in Tambov und Wolgograd im Herbst 2016 konnten wir Vergleiche ziehen, wie in Deutschland und Russland mit dem Krieg umgegangen wird. In Russland werden die Kriegshelden auf vielfältige Weise geehrt, während in Deutschland die Lebensumstände und das Leid der Menschen im Vordergrund stehen. 

Durch den Austausch haben wir viele Freunde gefunden, durch die wir auch den russischen Alltag und die russische Kultur kennengelernt haben sowie eine überaus herzliche Gastfreundschaft genossen. Die beste Erkenntnis war: Uns eint viel mehr als uns trennt!

Franziska Brokemper

Szenen und Lieder von Loriot

„Ein Löffelchen voll Zucker“, das ist die beste Medizin, um den Frühling einzuläuten.

Chöre, Orchester, Musicalkurs und Solisten haben ein buntes Programm zusammengestellt, welches in diesem Jahr unter dem Schirm von „Mary Poppins“ steht.

Im ersten Programmblock werden Lieder und Instrumentalstücke der Chöre, des Orchesters und der Solisten erklingen. Im zweiten Programmblock  gestalten der Musicalkurs und das Orchester Ausschnitte aus dem Filmmusical, bevor alle Ensembles im Finale des Konzertes zusammenwirken.

Die Mitwirkenden und Ensembleleiter laden zum farbenfrohen sowie heiter-beschwingten Frühlingskonzert ein und wünschen viel Freude!

Poetrience-Slam 2017

Am 09.03.2017 fand in der Aula der dritte Science-Slam statt – doch erstmals kam dieses Jahr auch die Poesie zum Zug. Drei Science- und vier Poetry-Slammer versuchten in zehnminütigen Beiträgen, das Publikum von sich zu begeistern. Die Sieger wurden in diesem Jahr nicht wie sonst über Stimmzettel gewählt, sondern anhand der Lautstärke des Publikumsapplauses  bestimmt.

Zwei Gastauftritte umrahmten an diesem Abend die Schülerdarbietungen. Nachdem der ehemalige Schüler Schilly die Vorstellung authentisch und amüsant eingeleitet hatte, klärte der jüngste der Teilnehmer, Samuel Herrmann, über „Aves vecordes – Schräge Vögel“ auf und hatte die Lacher auf seiner Seite. Trotzdem machte unter den Science-Slammern Ruba Al Masalma das Rennen. Mit ihrem Vortrag „Das neue Auge ins All“ und ihrer spontan lustigen Art begeisterte und faszinierte sie die Zuschauer.

Die Poetry-Beiträge bereiteten dem Publikum zahlreiche Gänsehautmomente. Auf Anne Busch mit ihrem philosophischen Vortrag „Lebenszeit“ folgte Yasmin Elharchani, die mutig und selbstbewusst das Thema „Wie ein Mädchen“ ansprach. Die Gewinnerin unter den Poeten war Justine Richter mit ihrem Text „Für das Leben lernen“, der zum Nachdenken anregte und besonders die Schüler erreichte. Abschließend sprach Frau Zschoke über „Pizzamathematik“ und schloss den Abend damit gebührend ab.

Der erste Poetrience-Slam in der Geschichte des Gymnasiums konnte die Zuschauer eindeutig überzeugen, was nicht zuletzt an der Moderatorin Sophie Friedemann lag. Applaus und Jubelrufe überschlugen sich und ließen darauf schließen, dass wir alle den nächsten Slam kaum erwarten können.

Justine Richter

Was hat das mit Gewalt zu tun?

„Es gibt viele Arten zu töten. (...) Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.“
Von Bertolt Brecht  

Leider treffen wir in unserer heutigen Gesellschaft immer öfter auf Gewalt. Wo fängt Gewalt an und wo hört sie auf?
Eine undefinierte Grenze überschattet diese Thematik. Wir, das künstlerische Profil der Klasse 10 des Geschwister-Scholl Gymnasiums, befassen uns mit diesem Problem.
Mit sechs kleinen Szenen und Intermezzi wollen wir Ihnen diesen schwierigen Stoff vor Augen führen.

Am 6. und 7. März 2017 um jeweils 18 Uhr in der BiB (Theater Freiberg) bringen wir eine moderne Szenenfolge über (in)direkte Gewalt nach Hans-Georg Kraus auf die Bühne.

Wir freuen uns auf euer Kommen.

künstlerisches Profil (Foto: privat)

Tag der offenen Tür 2017

Am 28. Januar 2017 öffneten wir am Geschwister-Scholl-Gymnasium die  Türen des Hauses Dürer.
Über 500 Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, einen Einblick in das Schulgeschehen zu gewinnen. Unter dem Motto „Für das Leben lernen!“ präsentierten Schüler und Lehrer Projekte aus den unterschiedlichen Fächern. Die Besucher hatten die Möglichkeit, durch Schnupperstunden in den Fremdsprachen und kleine Experimente in den Naturwissenschaften etwas über den Unterricht an unserem Gymnasium zu erfahren.

Des Weiteren konnten sie Vorstellungen des „Kleinen Chor‘s“ und der Theater-AG bewundern oder sogar selbst im Kunstraum kreativ tätig werden. Schüler des GeWi-Profils führten die Gäste durchs Schulhaus und beantworteten zahlreiche Fragen zum Schulalltag.

Wir hoffen, den Besuchern einen bleibenden, positiven Eindruck unserer Schule vermittelt zu haben. Vielleicht sehen wir den einen oder anderen als neuen Schüler unserer Schule im Sommer wieder.  

Janne, Jona und Benni, Schüler des GeWi-Profils der Klasse 8

Vorlesewettbewerb 2016 erfolgreich durchgeführt

Auf dem Foto sind zu sehen: Johanna Holze, Loreen Heinrich, Paul Nitzsche, Joshua Kausche und Alexander Trommer. (Foto: privat)

Wir gratulieren dem Sieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbes: Paul Nitzsche(6/5).

Wie auch in den vergangenen Schuljahren nahmen die besten Vorleser der 6. Klassen an diesem bundesweiten Wettbewerb teil.

Erfolgreiche Teilnahme am GeoWettbewerb

Sophie Friedemann (Klassenstufe 12) und Konstantin Menzel (Klassenstufe 7) haben am 03.11.2016 unsere Schule erfolgreich bei der dritten und letzten Stufe des GeoWettbewerbs der Sächsischen Bildungsagentur Regionalstelle Chemnitz vertreten.
Sophie Friedemann erlangte den dritten Platz der zwölften Klassenstufe.

Herzlichen Glückwunsch!

Weihnachtskonzert 2016

Blick auf das gefüllte Kirchenschiff zum Altarraum (Foto: Jonas Erler)

Allen Mitwirkenden beim Weihnachtskonzert am 2. Dezember in der Jakobikirche sei für das abwechslungsreiche und gelungene Konzert herzlich gedankt.
Wir wünschen einen ruhigen Jahresausklang und eine schöne Adventszeit.
Die Musiklehrer

Clara Bödeker und Clara Hoheisel bei Vivaldis "Winter" (Foto: Jonas Erler)

MINT-EC Zertifikat

Die nächste Informationsveranstaltung zum MINT-EC Zertifikat findet am 05.12.2016, 14.15 Uhr in der Aula (Albertinum) statt.

Alle interessierten Schüler sind herzlich eingeladen. 

Klassenstufe 12:

Abgabe der Anträge zur Vergabe des MINT-EC Zertifikates ist spätestens der 01.05.2017 (bei Frau Wolf, A., Frau Fickert, Frau Unterseher, Herr Pezold).

Erstmalig MINT-EC Zertfikate verliehen

Frau Salomon (Schulleiterin), Mousa Amro, Peter Blum, Clara Lapp, Herr Pezold (Fachleiter) v.l.n.r. (Foto: A. Weiland)

18.06.2016. Erstmalig wurden am Geschwister-Scholl-Gymnasium drei Abiturienten und Abiturientinnen im Rahmen der Zeugnisvergabe mit dem MINT-EC-Zertifikat für herausragende MINT-Leistungen ausgezeichnet.

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium ist seit 2015 Teil des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC und darf somit das deutschlandweit einzigartige MINT-EC-Zertifikat vergeben.  
Anlässlich der feierlichen Abiturzeugnisvergabe erhielten Clara Lapp, Peter Blum und Mousa Amro das MINT-EC-Zertifikat mit dem Prädikat „Mit Auszeichnung“.

Das Gips doch nicht

Dr. S. Ratz, Gregor Stein, Paul Haubold, Franziska Fischer, Max Vogt, Fanny Getzlaff, Prof. H. Biermann, Dipl.-Ing R. Eckner v.l.n.r. (Foto: Eckardt Mildner - TU Bergakademie Freiberg)

Am 17.06.2016 feierte das Schülerlabor "Science meets school - Werkstoffe & Technologien in Freiberg" sein 10jähriges Jubiläum.

Bei der Festveranstaltung blickten die Organisatoren auf die vergangenen Jahre des Schülerlabors zurück und gaben einen Ausblick in die Zukunft. So wurden neue Angebote zur Untersuchung von Leichtbauprinzipien aus der Natur und zum Experimentieren mit Formgedächtnislegierungen vorgestellt.

Höhepunkt war die Prämierung der Gewinner des diesjährigen Schülerwettbewerbs „Das Gips doch nicht“ im Beisein der Bundestagsabgeordneten Frau Dr. Simone Raatz. Als Mitglied des Kuratoriums der Stiftung "Sachsen. Land der Ingenieure", die diesen Wettbewerb unterstützt, übergab sie die insgesamt fünf Preise.

Der Schülerwettbewerb der TU Bergakademie Freiberg lud bundesweit Schülerinnen und Schüler ein, einen hochbelastbaren Verbundwerkstoff herzustellen und seine Belastbarkeit eigenständig nachzuweisen. Gregor Stein (11. Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Freiberg) und Max Vogt (11. Klasse des Bernhard-von-Cotta Gymnasiums in Brand Erbisdorf) gewannen den Hauptpreis mit ihrem „Gipsinator“, einer Kombination aus Gips und einer Gardinenstange in Doppel-T-Form, die zusätzlich mit Verpackungsmaterial ausgefüllt war. Ihr Verbundwerkstoff überzeugte mit einer relativen Festigkeit von 7900 N/(g/cm3). Die beiden Schüler durften sich über ein Tablet-PC freuen.

Vom Geschwister-Scholl-Gymnasium gewannen weiterhin: Paul Haubold - Kreativpreis, Franziska Fischer - bestes Protokoll, Fanny Getzlaff - Mädchenpreis.

Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Leistungen!

Tessa Koch gewinnt Bellprix 2016

Tessa Koch und ihr Betreuer Dr. Sascha Dietrich bei der Preisverleihung in Chemnitz. (Foto: Isabell Höffner)

Die Technische Universität Chemnitz prämiert jährlich mit diesem Wettbewerb die besten Arbeiten, die in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Informatik angefertigt wurden.
Von unserer Schule hat sich in diesem Jahr Tessa Koch dieser Herausforderung gestellt. Ihre Arbeit "Untersuchung potentieller Zusammenhänge zwischen Weichheitsprüfung und Zugversuch an Leder" fertigte Sie am Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) in Freiberg an. Ihr Betreuer Dr. Dietrich begleitete sie während der Arbeit und stand ihr jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Die Jury der TU Chemnitz war ebenfalls von dieser Arbeit begeistert und zeichnete sie mit einem 1.Preis aus.

Wir gratulieren Tessa für diese tolle Leistung und wünschen ihr viel Erfolg bei den nun anstehenden Abiturprüfungen. Gleichzeitig danken wir dem FILK für die Unterstützung unserer Schüler beim Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten.

Frühlingskonzert 2016

(Foto: Jens Lommatzsch, 21. März 2016, Audimax)

Vielen Dank für ein farbenfrohes Frühlingskonzert den Sängern unserer Chöre, dem Musicalkurs, dem künstl. Profil der 10. Klasse, den Orchestermusikern sowie den Solisten Freda Rosetz und Laura Matthes (Gitarren) sowie Sophie Fischer (Akkordeon) sagen die Ensembleleiter Herr Martin, Herr Uhlig, Frau Lommatzsch und Herr Münch.

Allen Mitwirkenden und den zahlreichen Zuschauern wünschen wir erholsame Ferien und sonnige Ostern: Here comes the sun!

2. Science Slam

Jan Philip Kühne (2.v.l.) ist der neue Sieger! (Foto: Pezold)

Jan Philip Kühne gewinnt Science-Slam 2016! Bilder und weitere Infos gibt es hier.

Schau Dir direkt den Siegerbeitrag auf youtube an!



Biotechnologiekurs zum "Großen Labortag" im Gläsernen Labor

Wolfgang Hübel (SBG) erläutert auf der Pressekonferenz die Vorteile von Schülerlaboren.

Am 05.02.2016 führte der Biotechnologiekurs 12 das Praktikum zum Lernbereich "Gentechnik" im Gläsernen Labor des Deutschen-Hygiene-Museums durch.
Am selbigen Tag fand auch die Pressekonferenz statt, auf der verkündet wurde, das die BASF-Schwarzheide als Hauptsponsor drei weitere Jahre die Finanzierung sicherstellt.

Feierliche Aufnahme in das MINT-Excellence Center

Aufnahme in das Netzwerk (W. Gremm, Ministerialdirigent Bayerisches Kultusministerium; I. Pezold, Fachleiter Naturwissenschaften GSG Freiberg; U. Docekal, stv. Schulleiter GSG Freiberg; B. Brossardt, Hauptgeschäftsführer bayme vbm vbw; W. Gollub Vorstandsvorsitzender MINT-EC vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall v.l.n.r. - Foto: MINT-EC)

Auf der Schulleitertagung der MINT-EC Schulen in Würzburg (13.11. - 14.11.15) wurde unsere Schule offiziell in das Excellence Center aufgenommen.

MINT-EC koordiniert ein Netzwerk von Schulen mit SEK2 und herausragendem MINT-Profil. Die Kultusministerkonferenz ist seit 2009 Schirmherr dieses Netzwerkes. Derzeit sind 247 Schulen Mitglied - sieben davon in Sachsen.
MINT-EC entwickelt mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft Angebote für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen des Excellence-Netzwerks.

Informationen für Schüler, Lehrer und Eltern gibt es hier...

Vertretungsplan-App

Ab heute steht die neue Version der Vertretungsplan-App als Download bereit. Alle  Hinweise zur Installation und zum Download gibt es hier.

Das Schullogo

offizielles Logo

 

Im Rahmen unserer Schulprogrammarbeit fand auch ein Wettbewerb zu einem neuen Schullogo statt. Der prägnante Schriftzug geht auf einen Entwurf von Mike Klöden zurück, welcher damit gewann.

Mit einem Klick auf die Überschrift kann man das Logo downloaden.

Homepage

Unsere Homepage basiert auf einem sogenannten "Content Management System" (CMS). Dies hat viele Vorteile. Durch eine zweckdienliche Rechtevergabe können nun viele Mitarbeiter eigene Beiträge präsentieren, ohne dass immer alles über den "Flaschenhals" Administrator gehen muss. Sollten also bestimmte Rubriken leer sein oder nicht aktuell, liegt es nicht am Administrator, sondern an den verantwortlichen Bearbeitern. Über die Kontaktseite könnt ihr das uns mitteilen.